Die Ausscheidung von toxischen Stoffen kann durch Chlorella-Verabreichung begünstigt werden

Eine Studie aus Japan konnte nach 28-Tage-Chlorella-Supplementation eine erhöhte Dioxinausscheidung beobachten. Im Vergleich zur Kontrollgruppe stieg die Ausscheidung von toxischem Stoff bis zum 11,3fache in der Chlorella-Gruppe. 

In einer Studie des Fukuoka Institute of Health and Environmental Sciences, Japan 1999, wurde untersucht, ob die Supplementation von Chlorella-Extrakt die Ausscheidung von toxischen Stoffen wie beispielsweise Dioxin über den Stuhl und damit ihre Absorption im Organismus beeinflusst. Die Ergebnisse der Studien wurden in „The Journal of Nutrition“ 1999 veröffentlicht.

Dioxin ist ein kanzerogener, immuntoxischer Stoff, der in der Industrie durch die Verbrennung von polyhalogenierten Kohlenwasserstoffen entsteht und über Luft auch in die Nahrungskette gelangt. Die von Dioxin hervorgerufene Krankheit ist die sogenannte Yusho-Krankheit, eine in den 60er und 70er Jahren in Japan verbreitete Krankheit. Da Dioxin eine fettlösliche Substanz ist, wird es im Körper in der Leber, im Fettgewebe sowie in der Muttermilch gespeichert und hat eine besonders lange biologische Halbwertszeit. Daher war es besonders wichtig, die Aufnahmefähigkeit des Dioxins als toxisches Gift über den Darm zu untersuchen.

In der Studie erhielt eine Versuchsgruppe eine mit Chlorella supplementierte Ernährung, die Kontrollgruppe eine Basisdiät. Während des Experiments wurden die Ausscheidungen der Dioxin belasteten Gruppen analysiert.

Nach Analyse der Proben konnte festgestellt werden, dass die Dioxin-Ausscheidung in der Chlorella-Gruppe um die 0,2-11,3fache gestiegen war und somit die Resorption des toxischen Stoffes im Darm sich wesentlich verringert hatte. 

Anhand dieser Ergebnisse ließ sich belegen, dass die Chlorella-Alge eine vermehrte Ausscheidung von Giftstoffen über den Darm fördern kann, was auf eine verminderte Resorption im Darm-Trakt zurückzuführen ist. Dies kann lt. Experiment einerseits durch den hohen Ballaststoffanteil der Alge erklärt werden, die Dioxin binden können und so seine Exkretion fördern, anderseits durch das Chlorophyll und die Lipide, die in der Chlorella-Alge enthalten sind.

Kunimasa Morita, Takahiko Matsueda, Takao Iida, Takashi Hasegawa. Chlorella Accelerates Dioxin Excretion in Rats. The Journal of Nutrition, Volume 129, Issue 9, September 1999, Pages 1731–1736, https://doi.org/10.1093/jn/129.9.1731