Chlorella und Oxidativer Stress

Freie Radikale erzeugen oxidativen Stress und sind eine Gefahr für den Organismus. Chlorella enthält eine einzigartige Kombination von natürlichen Antioxidanzien, die den Körper bei der Neutralisierung freier Radikale unterstützt.

Freie Radikale sind chemische Sauerstoff-Verbindungen, die in unserem Stoffwechsel ständig gebildet werden. Das Charakteristikum eines freien Radikals besteht darin, dass ihm ein Elektron abhandengekommen ist. Dadurch wird es extrem „kontaktfreudig“ mit Zellen, Enzymen, DNA und Lipiden, denen es wiederum Elektronen entzieht (vergleichbar mit dem Oxidationsprozess bei Rostbildung. Diese Kettenreaktion bezeichnet man als „oxidativen Stress“. (Abb. 3) So führt er etwa bei Zellen zur Alterung, Müdigkeit, Erschöpfung und Immunschwäche; Enzyme können ihre Funktionsfähigkeit verlieren, die DNA kann Schaden nehmen; oxidierte Lipide tragen zu Entzündungen in Gefäßen, Plaquebildung und damit letztlich atherosklerotischen Ereignissen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall bei.

Abb. 3: Oxidativer Stress

Funktionsweise Algevit Algaevit

Was können Antioxidanzien?

Antioxidanzien geben dem freien Radikal das fehlende Elektron zurück, sodass es unschädlich wird. Da freie Radikale gefährlich sind, besitzt der Körper selbst antioxidative Mechanismen, wie z.B. Glutathion, Harnsäure oder Melatonin, weiters Enzyme wie Superoxid Dismutase, Glutathionperoxidase oder Katalase. Allerdings benötigen diese Enzyme für ihre Aktivität Spurenelemente wie Selen, Kupfer, Mangan und Zink. Die meisten dieser Spurenelemente sind in Algaevit enthalten.

Es gibt zudem auch eine Gruppe von Antioxidanzien, die der menschliche Organismus unbedingt benötigt, aber nicht oder nicht bedarfsdeckend synthetisieren kann. Dazu gehören Vitamin C (Ascorbinsäure), Vitamin E (Tocopherol) oder Beta-Carotin (Provitamin A).

Chlorella-Algen enthalten eine einzigartige Kombination an Antioxidanzien – neben den bereits genannten sind hier Carotinoide wie Astaxanthin, Canthaxanthin oder Lutein zu nennen, weiters Polyphenole wie Phloroglucinol oder Apigenin und andere. Für viele dieser Antioxidanzien liegen Daten vor, die eine günstige Wirkung auf den Organismus belegen.

Siehe Quellen unter Nährwerttabelle und Algaevit und Wissenschaft Broschüre auf der letzten Seite