Chlorella stimuliert das Immunsystem

Diese prospektive, randomisierte, plazebokontrollierte Studie aus Korea evaluierte bestimmte Parameter des Immunsystems. Die Untersuchung dauerte acht Wochen. Die Teilnehmer waren 51 gesunde Erwachsene zwischen 30 und 40 Jahren. Das Vorhandensein von Erkrankungen des kardiovaskulären Systems, der Leber, der Nieren, der Schilddrüse, des Immunsystems etc. waren Ausschlussgründe.

Von den 51 Personen, welche die Studie beendeten, hatten 23 Chlorella (5g/Tag), 28 Plazebo erhalten.

Stimulierende Wirkungen

Es zeigte sich, dass am Ende der Studie in der Chlorella-Gruppe die Serumkonzentrationen von Interferon Gamma (IFN-γ), Interleukin (IL) 1β und IL-12 signifikant höher waren als in der Kontrollgruppe. Bei Studienbeginn hatten keine solchen Unterschiede bestanden. Auch die Aktivität der natürlichen Killerzellen (NK) war zu Studienende unter Chlorella signifikant stärker ausgeprägt als unter Plazebo. Die NK-Aktivität war positiv mit den Serumspiegeln von IL-1β und IFN-γ korreliert.

Bei den hier gemessenen Zytokinen handelt es sich um solche, die mit einer Th1-Immunantwort korreliert sind. Allerdings wurden Th-2-korrelierte Zytokine wie IL-4 oder IL-6 in dieser Studie nicht gemessen.

Fazit: Chlorella übt stimulierende Wirkungen auf das Immunsystem aus, deren Mechanismen allerdings noch nicht restlos geklärt sind.

nh

Quelle: Kwak JH et al., Nutr J 2012;11:53. doi:10.1186/1475-2891-11-53