Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

Für Online-Bestellungen in unserem Webshop auf www.algevit.com und somit für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Besteller (Kunden) und der b-vital Handels GmbH. (Algevit), im Folgenden „Algevit“ genannt, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wurde ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien. Durch Anklicken des Links „ AGB als PDF downloaden“ können Sie diesen Text auf einen Computer herunterladen, speichern, wiedergeben und ausdrucken.

Kunden sind sowohl Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) als auch Unternehmer. Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, für die der gegenständliche Vertrag zum Betrieb ihres Unternehmens gehört. Unternehmen sind alle auf Dauer angelegte Organisationen selbstständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mögen sie auch nicht auf Gewinn gerichtet sein.

Bei Fragen oder Beschwerden kontaktieren Sie bitte: b-vital Handels GmbH. (Algevit), Storkgasse 11/14+15, 1050 Wien. Infoline: +43 1 585 61 99, Fax: +43 1 585 61 99 14 , Email: info@algevit.com

Unser Webshop wird von unserem im Impressum genannten Unternehmen betrieben. Wesentliche Merkmale der angebotenen Waren und Dienstleistungen: Handelsbetrieb; Erzeugung und Handel mit Nahrungs- und Genussmiteln (insb. Nahrungsergänzungsmittel); Information über angebotene Produkte und Förderung des Absatzes derselben.

II. Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Technische sowie sonstige Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

Ihre Bestellung auf www.algevit.com stellt ein Angebot an Algevit zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Die Bestellung erfolgt durch Klicken des Buttons „Kaufen“ und Anklicken der Checkbox „Akzeptieren der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)“. Algevit speichert den Vertragstext und sendet Ihnen eine Bestelleingangsbestätigung per E-Mail zu. Sie können durch Einloggen Ihre Bestellungen und Ihre persönlichen Daten jederzeit einsehen und verändern.

Erst mit der Annahme des Angebots durch Algevit kommt der Kaufvertrag zustande und es entsteht ein Anspruch auf Lieferung der Ware. Die von Algevit automatisch versandte Bestelleingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt vielmehr durch Zusendung der Versandbestätigung an die von Ihnen bekanntgegebene Emailadresse. Die Verrechnung erfolgt in Euro (EUR) bzw. für Kunden aus der Schweiz in Schweizer Franken (CHF).

Der Verkauf erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen und nur an Erwachsene, also Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Sie bestätigen, dass Ihre Altersangaben den Tatsachen entsprechen. Für registrierte B2B Kunden besteht keine Mengenbegrenzung.

Das zur Bestellung erforderliche Passwort dürfen Sie nicht an Dritte weitergeben. Im Falle einer Weitergabe stehen Sie auch für Bestellungen des Dritten ein. Für jegliche Bestellungen mit Ihrem Passwort und daraus resultierender Forderungen kommen Sie auf.

Der Online Shop, der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundenservice, Dateninformationen und Beschwerdeerledigungen werden nur in deutscher Sprache angeboten.

III. Preis

Für Verbrauchergeschäfte gilt: Die von uns genannten Preise sind, sofern nicht anderes ausdrücklich vermerkt ist, inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu verstehen. Die im Warenkorb angegebene Gesamtsumme inkludiert den Brutto- Produktpreis sowie die Brutto-Versandkosten. Im Verhältnis zu Unternehmern gilt, dass alle von uns genannten Preise, sofern nicht anderes ausdrücklich vermerkt ist, exklusive Umsatzsteuer zu verstehen sind.

IV. Zahlungsbedingungen, Zahlungsverzug

Im Verhältnis zu registrierten und nicht registrierten Kunden aus A, DE, CH und IT ist der Kaufpreis grundsätzlich bequem per Paypal oder Kreditkarte zu begleichen. Die Rechnung wird gemeinsam mit dem Paket zugestellt. Die Zahlung via SEPA-Lastschrift ist gesondert mit Algevit zu vereinbaren. Gastbestellungen innerhalb und außerhalb der EU können nur mit Paypal getätigt werden. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Algevit.

Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe sowie den Ersatz der notwendigen und zweckentsprechenden Mahn- und Inkassokosten (im Verhältnis zu Unternehmern jedenfalls aber nicht ausschließlich EUR 40,-) zu verlangen. Unser Unternehmen ist berechtigt im Fall des Zahlungsverzuges des Kunden, ab dem Tag der Übergabe der Ware auch Zinseszinsen zu verlangen. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Algevit unbeschadet der sonstigen Regelungen gemäß § 918 (1) ABGB unter Setzung einer Nachfrist zum Vertragsrücktritt Zug um Zug berechtigt. Hinsichtlich der sonstigen Rücktrittsmöglichkeiten, wird auf die gesetzlichen Bestimmungen verwiesen.

V. Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Verbraucher können vom Vertrag binnen einer Frist von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Frist beginnt mit dem Tag des Einlangens der Ware beim Verbraucher oder einem von ihm benannten Dritten, der kein Frachtführer ist. Wenn der Verbraucher mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die Waren getrennt geliefert werden, beginnt die Frist mit Erhalt der letzten Ware. Für die Rechtzeitigkeit des Rücktritts genügt, wenn die Rücktrittserklärung binnen dieser Frist abgesendet wird.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns über Ihren Entschluss informieren, diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Rücktrittserklärung / der Widerruf ist zu richten an: b-vital Handels GmbH. (Algevit), Storkgasse 11/14+15, 1050 Wien, 24, Infoline: +43 1 5856199, Fax: +43 1 585 61 99 14 oder per Email an office@algevit.com. Der Rücktritt kann in jeder beliebigen Form erfolgen (z.B. Brief, Telefon, Fax oder E-Mail).

Im Falle eines wirksamen Widerrufs erstatten wir Ihnen die von Ihnen geleisteten Zahlungen (exkl. der Rücksendekosten), innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten (und geprüft) haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welcher für Sie der frühere Zeitpunkt ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Für die Rückzahlung berechnen wir Ihnen in keinem Fall Entgelte. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Kein Widerrufsrecht besteht für die Lieferung von

schnell verderblichen Waren, versiegelte Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, sobald die Versiegelung entfernt wurde (z.B. geöffnete Präparate)

VI. Lieferung, Transport, Annahmeverzug

Die Brutto-Versandkosten sind in der im Warenkorb angegebenen Gesamtsumme inkludiert und berechnen sich wie folgt:

EUR 3,90 innerhalb EU (ab Bestellwert EUR 35,- versandkostenfrei)

andere Regionen: Je nach Lieferadresse

Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), so ist er dennoch zur Zahlung verpflichtet und die Preisgefahr geht auf ihn über. Algevit hat in diesem Fall überdies Anspruch auf Ersatz des ihr durch den Annahmeverzug entstandenen Aufwandes.

Die Standard-Lieferfrist beträgt 3-5 Werktage (=Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage).

VII. Geringfügige Leistungsänderungen

Änderungen gegenüber der vereinbarten Leistung bzw. Abweichungen sind dem Kunden zumutbar, wenn sie geringfügig und sachlich gerechtfertigt sind. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen (zB bei Maßen, Farben, Struktur, etc.).

VIII. Schadenersatz, Produkthaftung, Gewährleistung

Schadenersatz aufgrund Verletzung einer Pflicht aus dem Vertragsverhältnis ist unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu leisten. Der Schadenersatzanspruch ist bei sonstiger Verjährung binnen 3 Jahren ab Kenntnis von Schaden und Schädiger gerichtlich geltend zu machen. Entsprechendes gilt für Ansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes. Sämtliche Hinweise auf den Verpackungen und Beilagen sind zu beachten. Für eine davon abweichende Anwendung und/oder Handhabung wird keine Haftung übernommen. Ist der Kunde Unternehmer, haften wir – außer bei Personenschäden - nicht für leichte Fahrlässigkeit sowie nicht für entgangenen Gewinn. Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

Sie besitzen ein gesetzliches Gewährleistungsrecht gemäß § 923 ff ABGB. Die Frist beträgt für Verbraucher 24 Monate, für Unternehmer 12 Monate ab der Warenübernahme und bei Dienstleistungen mit dem Abschluss der Dienstleistung. Kommt ein Austausch oder eine Verbesserung nicht in Betracht (nicht möglich, zu hoher Aufwand, unzumutbar, Fristverzug etc.), dann haben Sie Anspruch auf Preisminderung bzw., wenn der Mangel nicht geringfügig ist, auf Aufhebung des Vertrages (Wandlung). Gewährleistungsrechte bestehen nicht für geringfügige Leistungsänderungen gemäß Punkt VII.

Nur für Unternehmer gilt: Diese müssen die gelieferte Ware innerhalb einer angemessenen Frist auf Mängel untersuchen und uns diese innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind uns innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Rüge.

Die Kosten für die Rücksendung im Falle eines Mangels sind von uns zu tragen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an unser Kundenservice per E-Mail an info@algevit.com oder per Telefon unter der Nummer +43 1m 585 61 99

IX. Forderungsabtretungen

Für den Fall der Weiterveräußerung der Sache, tritt der Kunde uns schon jetzt seine Forderungen gegenüber Dritten bis zur endgültigen Bezahlung unserer Forderungen zahlungshalber ab. Der Kunde hat uns auf Verlangen seine Abnehmer zu nennen und diese rechtzeitig von der Zession zu verständigen. Die Zession ist in den Geschäftsbüchern, insbesondere in der offenen Posten-Liste einzutragen und auf Lieferscheinen, Fakturen etc. dem Abnehmer ersichtlich zu machen. Ist der Kunde mit seinen Zahlungen uns gegenüber im Verzug, so sind die bei ihm eingehenden Verkaufserlöse abzusondern und hat der Kunde diese nur in unserem Namen inne. Allfällige Ansprüche gegen einen Versicherer sind in den Grenzen des § 15 Versicherungsvertragsgesetz bereits jetzt an uns abgetreten. Forderungen gegen uns dürfen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht abgetreten werden.

X. Zurückbehaltung

Ein Recht auf Zurückbehaltung der Zahlung steht dem Kunden ausschließlich nur für jene Mängel zu, die von uns ausdrücklich anerkannt oder gerichtlich festgestellt wurden, höchstens jedoch im Wert eines angemessenen Teiles des Bruttorechnungsbetrages. Im Übrigen sind Aufrechnung und Zurückbehaltung grundsätzlich ausgeschlossen.

XI. Rechtswahl, Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Verbraucher im Anwendungsbereich des KSchG und der EuGVVO (Wohnsitz des Beklagten in einem EU-Mitgliedstaat) bzw. des Lugano-Übereinkommens (Wohnsitz des Beklagten in CH, NO, IS) sind an ihrem Wohnsitz bzw. am Ort ihres gewöhnlichen Aufenthaltes zu klagen. Im Geschäftsverkehr mit Unternehmern wird die internationale Zuständigkeit der österreichischen Gerichte und die örtliche Zuständigkeit der Gerichte der Stadt Wien vereinbart.

XII. Datenschutz, Adressenänderung und Urheberrecht

Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass auch die im Kaufvertrag mitenthaltenen personenbezogenen Daten zur Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden. Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet werden. Sämtliche Logos, Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen und dergleichen bleiben stets unser geistiges Eigentum; der Kunde erhält daran, mangels gesonderter Vereinbarung, keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte.

Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten können Sie in unseren Datenschutzrichtlinien nachlesen.